Beratung & Buchung: 09971-858080

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:30 bis 17:30

Sa. 09:00 bis 12:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

REISEKATALOG 2018 ONLINE DURCHBLÄTTERN





weiter

REISEGUTSCHEINE





weiter

BUS MIETEN





weiter

Innradweg Schweiz - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.08.2018 - 05.08.2018
Preis:
ab 665 € pro Person

St. Moritz – Zernez – Nauders – Landeck – Stams

 

Der Innradweg führt vom Passdorf Maloja nahe der italienisch-schweizerischen Grenze  über rund 530 Kilometer Länge bis Passau. Wir wollen den Lauf des Flusses Inn auf seinem ersten Abschnitt von den Dreitausendern im Engadin bis zu den Landschaften Tirols auf unserer Radtour begleiten. Die natürlichen Merkmale des Gebirgsflusses machen diese Reise zu einem besonderen Erlebnis. Seinem Verlauf vom Engadin folgend können Radwanderer vergletscherte Felsengebirge, weite Hochebenen und malerische Seen bewundern. Doch auch touristische Zentren wie St. Moritz, Pontresina oder Scuol hat diese traumhaft schöne Region zu bieten. Jenseits der österreichischen Grenze setzt der Inn seine wilde Reise durch Tirol fort. So abwechslungsreich wie die Städte Pfunds, Landeck oder Imst präsentiert sich die Gegend im oberen Inntal und lässt die Tour auch zu einer kulturellen Besonderheit werden. Die Strecke verläuft größtenteils auf eigenen Radwegen, auf Güterwegen, auf Neben- und selten auf Hauptstraßen. Der Innradweg ist nicht durchgehend asphaltiert, sondern besteht auf längeren Teilstücken auch aus Schotter-, Wald- oder Wiesenwegen.

 

Vorgesehene Tourenleitung:               Marlies und Norbert Paulus

Streckenverlauf:                                 Meistens leicht bis mittel, auch einzelne steilere Abschnitte

(siehe Tagesbeschreibung)

Bitte beachten: St. Moritz liegt auf 1800 m Höhe, dies kann bei körperlicher Betätigung zu Kreislaufproblemen führen.

Ausrüstung:                                        Touren-, Trekking- oder Mountainbike, Helm und Fahrradschloss.

Mi 01.08.        1.Tag: Anreise St. Moritz / Schweiz
Verladung der Fahrräder ist um 05.30 Uhr am Betriebshof. Sie starten um 06.00 Uhr und gelangen über München - Garmisch und dem Fernpass nach St. Moritz. Im bekannten Bergsteigerort Pontresina starten Sie sogleich zur „Gewöhnungsrunde“. Die Höhenlage des Oberengadins bringt Sie bei der Tour von Pontresina (1825m) in das Val Roseg nach nicht einmal 200 Höhenmetern geruhsamem Anstieg in die Region mit Blicken auf das ewige Eis der Berninagruppe. Auf der Alp Roseg (2000m) haben Sie Gelegenheit zur Stärkung, bevor es am idyllischen Stazer See vorbei in den weltberühmten Olympiaort St. Moritz zurückgeht. Dort beziehen Sie Ihr 3* Hotel SONNE das für die nächsten zwei Tage Ihre Unterkunft ist (Streckenlänge: ca. 35 km, leicht bis mittel).

 

Do 02.08.        2. Tag: Engadiner Seenplatte – Seilbahnfahrt
Den zweiten Radtag begleitet die vom Inn durchflossene Engadiner Seenplatte. Der Weg beginnt in St. Moritz und führt Sie vom St. Moritzer See über St. Moritz-Bad zum Champfer See. In Surlej erwartet Sie der reizvolle Silvaplaner See, an dessen Ufer die Radler in den Nietzsche-Ort Sils-Maria gelangen. Kaum weniger beeindruckend taucht dann der Silser See auf, an dessen Südufer der junge Inn vom Berg herabstürzt. Zurück radeln Sie vom Passort Maloja bis Surlej. Die Auffahrt mit der Schwebebahn zum Aussichtsberg Corvatsch (3303m, im Fahrpreis inbegriffen!) ist sicherlich ein echter Höhepunkt der Radreise. Dort stehen Sie am Gletscher den Bergriesen Piz Bernina (4049 m), den nur wenig niedrigeren Gipfeln des Piz Palü und des Piz Morteratsch oder des Piz Roseg auf „Augenhöhe“ gegenüber. Abschließend radeln Sie über Silvaplana zurück nach St. Moritz (Streckenlänge ca. 40 km, leicht).

 

Fr 03.08.         3. Tag: St. Moritz – Scuol
Heute radeln Sie flussabwärts durch das malerische Oberengadin. Bei Ihrer Radtour von St. Moritz aus passieren Sie dem Innradweg folgend die Talorte Samedan, Zuoz und Zernez. Diese haben über Jahrhunderte ihr Aussehen kaum verändert und man achtet einfühlsam auf eine nachhaltige touristische Nutzung.  Bis nach Susch radeln Sie immer am Fluss entlang, bevor der Radweg auf den „Sonnenbalkon“ des unteren Engadin hinaufsteigt und Sie in die für ihr Aussehen ausgezeichneten Ortschaften Guarda, Ardez und Ftan bringt. Im Kurort Scuol erwartet Sie der Bus und befördert die Gruppe nach Zernez. Sie nächtigen im 3* Hotel BÄR & POST. (Streckenlänge ca. 60 km, mittel bis schwer).

 

Sa 04.08.         4. Tag: Scuol – Landeck
Sie verlassen mit dem Wasser des Inns das Unterengadin nach dem Transfer nach Scuol und radeln hinaus aus der Schweiz nach Tirol. Dabei kommen Sie über Strada zur imposanten Grenzfestung Hochfinstermünz im gebirgigen Teil des Inntals. Von hier aus stürzt der Fluss nun etwas beschaulicher talwärts nach Norden und die Radler gelangen über die Orte Pfunds und Prutz in die Tiroler Bezirkshauptstadt Landeck. Dort erwartet Sie bereits Ihr 4* Hotel SCHROFENSTEIN zur Beherbergung (Streckenlänge ca. 65 km, leicht).

 

So 05.08.         5. Tag: Landeck - Stams – Heimreise 
Zum Endspurt Ihrer Radreise geht es auf dem Innradweg von Landeck aus vorbei an Imst bis zum eindrucksvollen Kloster Stams (Streckenlänge ca. 40 km, leicht). Hier erwartet Sie der Bus und bringt Sie am Nachmittag zurück nach Cham, Ankunft ca. 19.00 Uhr.                                  

  • Reise im 4* Komfortreisebus inkl. Radanhänger und Busbegleitung
  • 4 x Übernachtung/Frühstück in guten Mittelklassehotels (2x St. Moritz, 1x Zernez, 1x Landeck)
  • 4 x Abendessen im Hotel
  • Gästekarte St. Moritz
  • Tourenleitung
  • Ortstaxe Zernez / Landeck

gute Mittelklassehotels

  • Reisepreis pro Person
    665 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Cham - Parkplatz Stadellohe (beim roten WC)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmerzuschlag
    89 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk