Beratung & Buchung: 09971-858080

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:00 bis 17:00

Sa. 09:00 bis 12:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

REISEKATALOG 2020 ONLINE DURCHBLÄTTERN





weiter

REISEGUTSCHEINE





weiter

BUS MIETEN





weiter

Radreise Veltlin - Lombardei - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
06.07.2020 - 11.07.2020
Preis:
ab 649 € pro Person

Schweiz – Comer See – Iseo See – Bergamo
Mit Möglichkeit zur Zugfahrt mit dem „Bernina-Express“!

Diese außergewöhnliche Radreise ist vollgepackt mit landschaftlichen Höhepunkten und schönen Radwegen.  Nach einem kurzen Einradeln in der Schweiz überqueren wir die Alpen wahlweise im Bernina Express oder in unserem Bus. Wir radeln durch das Veltlin, wo im Tal Obstbäume und an den Südhängen der Berge Weinreben wachsen. Im Hinterland von Bergamo und am Iseo See begegnen uns außergewöhnliche, wildromantische Landschaften.

 

Tourenleitung:                             Josef Grimm

Ausrüstung:                                 Stabiles Rad mit Beleuchtung; Helmpflicht

Anmerkung:                                Entlang der Radwege bestehen kaum Einkehrmöglichkeiten für große Gruppen.
Wir sind daher auf Selbstversorgung angewiesen. 

 

Mo 06.07.   1. Tag: Anreise
Ab 05.00 Uhr Verladen der Räder im Betriebshof, 05.30 Uhr Abfahrt; Anfahrt über Lindau in die Schweiz - Halbtägige Radfahrt je nach Wetterlage und Ankunft am Rhein bei Liechtenstein oder von Ziegelbrücke entlang des Walensees über Flums bis Sargans. Anschließend Bustransfer nach Tiefencastel. Übernachtung im Hotel ALBULA & JULIER in Tiefencastel.

 

Di 07.07.    2. Tag: Tiefencastel – Tirano (BERNINA EXPRESS)
Sie haben die Wahl, ob Sie von Tiefencastel mit dem Bernina Express (gegen Aufpreis), oder in unserem Bus nach Tirano fahren.  Erleben Sie die Schweiz aus einer anderen Perspektive. Die spektakulärste Alpenüberquerung mit dem Bernina Express über den Albula- und den Berninapass ist ein besonderes Erlebnis. Die Panoramafahrt auf der höchsten Bahnstrecke der Alpen durch 55 Tunnels und 196 Brücken gehört zum UNESCO Welterbe. Dank der modernen Panoramawagen genießen Sie unbeschränkte Sicht auf das beeindruckende Alpen- und Gletscherpanorama. Wir treffen gegen Mittag im italienischen Tirano ein. Der Bus bringt uns anschließend in den 1225 Meter hoch gelegenen Wintersportort Bormio, dem Hauptort im oberen Veltlin. Dort beginnt die zweitägige Radtour auf dem „Sentiero Valtellina“. Der "Sentiero Valtellina" ist ein neu angelegter, verkehrsfreier und weitgehend perfekt asphaltierter Radweg. Er eröffnet auch Tourenradfahrern die reizvolle Landschaft in der Lombardei zwischen Bormio und dem Comer See. Entlang des Flusses Adda geht es 115 km immer leicht bergab bis wir in Colico den Comer See erreichen. Heute geht es auf ca. 40 Kilometer von Bormio, vorbei an Sondalo, überwiegend bergab nach Tirano. Übernachtung im Gasthaus MEUBLE STELVIO in Tirano.

 

Mi 08.07.    3. Tag: Tirano – Comer See
Heute fahren Sie weiter auf dem hervorragend ausgebauten Radweg im Veltlin von Tirano über Sondrio nach Colico am Comer See. Sie fahren 75 Kilometer entlang des Flusses Adda. Die Route ist meist eben und mit zahlreichen Rastplätzen ausgestattet. Übernachtung im direkt am Comer See gelegenen Hotel RISI in Colico.

 

Do 09.07.   4. Tag: Comer See – Bergamo
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus entlang des Comer Sees von Colico über Lecco, Bremate nach Zogno. Nördlich von Bergamo wurde eine alte Bahntrasse entlang des Flusses Brembo in einen Radweg umgewandelt. Über rund 22 Kilometer führt die Strecke in die Gebirgslandschaft Norditaliens. Der durchgehend asphaltierte Radweg läuft fast vollständig auf der ehemaligen Bahntrasse. Zwölf meist gut beleuchtete Tunnel, der längste 313 m, sind befahrbar. Mehrere Brücken und Viadukte führen die Radler ohne große Steigungen über 215 Höhenmeter in die Berge der Lombardei mit ihrer zerklüfteten Berg- und Flusslandschaft. Wir fahren von Zogno vorbei an San Pellegrino (Mineralwasserquelle) nach Piazza Brembana und die gleiche Strecke wieder zurück (insgesamt 44 Kilometer, mittelschwer). Bustransfer nach Bergamo mit der Möglichkeit einer Stadtbesichtigung. Bergamo zählt zu den Schätzen Norditaliens. Die Stadt verfügt über zwei Stadtzentren: die Città Alta (Oberstadt) und die Città Bassa (Unterstadt), die durch eine Seilbahn und Wanderwege miteinander verbunden sind. In der Città Alta erwarten Sie historische Stätten, wie die Piazza Vecchia. Die Città Bassa ist der modernere Stadtteil mit vielen Wohnhäusern und der populären Einkaufsstraße Via 20 Settembre. Übernachtung im >Hotel WINTER GARDEN in Grassobbio.

 

Fr. 10.07.    5. Tag: Alzano Lombardo – Iseo See
Kurzer Bustransfer nach Alzano Lombardo bei Bergamo. Dort beginnen wir die heutige Radtour auf dem Radweg „Ciclovia Valle Seriana“, der uns nach 31 Kilometer und 400 Höhenmeter (mittelschwer) nach Clusone führt. Die alte Bahnlinie von Bergamo in das obere Seriana-Tal nach Clusone bildet die Grundlage für einen Radweg, der in die Berge dieser Region führt. Immer am Fluss Serio entlang entstand ein etwa 30 km langer Radweg, der abseits der Straßen einen Einblick in die oberitalienische Fluss- und Berglandschaft erschließt. Etwa 12 km verlaufen auf der stillgelegten Bahnstrecke, 8 km sind asphaltiert, der Rest ist verfestigter Splittbelag. Nach einem kurzen Bustransfer von Clusone an den Iseo See befahren Sie den herrlichen Radweg am Ostufer des Iseo Sees von Pistogne bis Sale Marasino oder Iseo. 20 Radkilometer, leicht. Übernachtung im Hotel LA FONTE FRANCIAFORTA in Ome.

 

Sa 11.07.    6. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise über Trient – Bozen – Innsbruck – München  nach Cham an, Rückkunft ca. 21.00 Uhr.

gute Mittelklassehotels

  • Reisepreis pro Person im DZ
    649 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Cham - Parkplatz Stadellohe (beim roten WC)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmerzuschlag
    110 €
  • Fahrt mit dem Bernina Express
    60 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk