Beratung & Buchung: 09971-858080

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:00 bis 17:00

Sa. 09:00 bis 12:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

REISEKATALOG 2020 ONLINE DURCHBLÄTTERN





weiter

REISEGUTSCHEINE





weiter

BUS MIETEN





weiter

Traumradwege Südtirols - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
23.06.2020 - 28.06.2020
Preis:
ab 599 € pro Person

Vorgesehene Leitung:            Josef Grimm

Streckencharakter:                 leicht bis mittel

Ausrüstung:                            Tourenrad oder Mountainbike (mit Beleuchtung) / Helm!

Di 23.06.         1. Tag: Anreise über die Inntalautobahn bis zum Brenner
05.30 Uhr Verladen der Räder, 06.00 Uhr Abfahrt Cham über München – Innsbruck zum Brenner, dem Startpunkt der Tour. Das malerische Wipptal, seine interessante Kultur- und Naturlandschaft sind die Hauptdarsteller entlang dieser ersten Etappe des Radwegs Eisacktal. Der Radwanderweg verläuft auf der ehemaligen Bahntrasse leicht absteigend über Gossensaß bis nach Sterzing. Er eröffnet immer wieder ungewohnte, neue Ausblicke auf die Brennerautobahn und das enge Wipptal. Nach der Stadtdurchfahrt von Sterzing geht es teils eben und leicht ansteigend durch malerische Dörfer, kleine Weiler bis zur Festung Franzensfeste und von dort nach Brixen. Radverladung in Brixen, Bustransfer zum Hotel IDEAL Park  in Leifers (55 Radkilometer, 350 Höhenmeter).

 

Mi 24.06.        2. Tag: Bustransfer nach Brixen
Wir setzen heute die Fahrt durch das Wipptal auf bestens ausgebauten Radwegen fort. Durch sonnige Weinhänge führt der Radweg zunächst durch das breite Tal, ab Waidbruck verengt es sich und ab Atzwang führt der Radweg durch die enge Talsohle bis kurz vor Bozen, wo sich das Tal wieder öffnet. Im Künstlerstädtchen Klausen unter dem Kloster Säben bietet sich Gelegenheit für eine kurze Kaffeepause. Gegen Mittag erreichen wir Bozen, wo wir eine Mittagspause einlegen. Entlang der Eisack, vorbei an der Burg Sigmundskron führt uns die Tour auf der Trasse der ehemaligen Überetschbahn hinauf nach Kaltern. Dann geht es hinunter zum Kalterer See und auf dem Etschtalradweg zu unserem Hotel in Leifers. (80 Radkilometer 300 Höhenmeter).

 

Do 25.06.        3. Tag: Bustransfer zum Reschenpass
Wir durchfahren heute das Vinschgau. Der Vinschger Radweg ist einer der schönsten und abwechslungsreichsten Radwege Südtirols. Vielfältiger könnte ein Tal kaum sein - Apfelgärten und Marillenbäume einerseits, schroffe Gipfel und vergletscherte Dreitausender andererseits, allen voran natürlich die gigantische Aussicht auf „König Ortler“. Wir starten an dem aus dem Reschensee ragenden Kirchturm von Graun. Vorbei am Kloster Marienberg, der mittelalterlichen Stadt Glurns, dem Messner Schloss Juval kommen wir nach Algund und genießen die tolle Aussicht über den Talkessel von Meran. Wir lassen Meran links liegen und radeln weiter im ebenen Tal der Etsch Richtung Bozen. Das Ende der Tour wird, je nach Wetterlage und Wunsch der Radler/innen kurzfristig festgelegt. (Streckenlänge 80 bis 120 Kilometer, leicht).

 

Fr 26.06.         4. Tag: Bustransfer nach Cortina
Der wunderschöne Radweg von Cortina nach Toblach auf der Trasse der ehemaligen Schmalspurbahn ist Teil des „Langen Weg der Dolomiten“. Begleiter entlang des Dolomitenradweges im wildromatischen Höhlensteintal sind immer wieder imposante und bekannte Dolomitengipfel wie der Monte Cristallo, der Tofanastock oder die Hohe Gaisl. Auf die Radler wartet der imposant gelegene Dürrensee und anschließend der Blick auf die Drei Zinnen. Vorbei am Toblacher See erreichen wir Toblach. Wir fahren dann talauswärts nach Olang und Bruneck. Nach einer Pause radeln wir im Pustertal entlang der Rienz über Kiens bis in die Gegend von Mühlbach. Bustransfer zurück zum Hotel. (80 Radkilometer, 400 Höhenmeter).

 

Sa 27.06.         5. Tag: Bustransfer über Auer Pass San Lugano ins Fassatal bis Canazei
Der beeindruckende Radweg durch das Fassa- und das Fleimstal beginnt im Herzen der Dolomiten unter dem Sellastock in Alba bei Canazei. Die Strecke entlang des Flusses Avisio führt weitgehend bergab. Sie ist umgeben von Wiesen und Wäldern und eröffnet immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Gebirgsstöcke Sella, Rosengarten und Latemar. Der durchweg asphaltierte Weg führt durch das Skisprungstadion von Predazzo und weiter vorbei an Tesero und Cavalese. Der Bus bringt uns über Molina hinauf auf den Pass San Lugano. Dort beginnt die Radstrecke auf der ehemaligen Fleimstalbahn mit 800 Meter Höhenunterschied hinunter nach Auer. Die Strecke ist legendär. Sie führt durch Weinbaugebiete, Laub- und Nadelwälder, die bereits Teil des Naturparks Trudner Horn sind, durch Tunnels und über Viadukte.  Im unteren Abschnitt eröffnen sich tolle Panoramablicke über das Etschtal. In Auer treffen wir auf den Etschtalradweg, der uns zu unserem Hotel führt. (80 Kilometer Radstrecke, 100 Höhenmeter, leicht).

 

So 28.06.        6. Tag: Heimreise
Sofern es die Zeit und die Witterungsverhältnisse zulassen, wird auf dem Heimweg ein Radausflug im Zillertal angeboten. Der Zillertalradweg führt von Strass nach Mayrhofen. (31 Radkilometer, leicht). Heimreise über Kufstein – München nach Cham, Rückkunft ca. 21.00 Uhr.

  • Reise im 4* Komfortreisebus mit Radanhänger
  • Tourenleitung
  • 5 x Übernachtung/Frühstück im Hotel IDEAL Park, Leifers
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • Ortstaxe

gute Mittelklassehotels

  • Reisepreis pro Person
    599 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Cham - Parkplatz Stadellohe (beim roten WC)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • EZ-Zuschlag
    108 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk